L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

21. Internationaler Läuferzehnkampf 2004
− Bautzen −
Presse- und Erlebnisberichte

Vereinsnachrichten des LC RON-HILL Berlin

Vom 20.-23.05.04 fand in Bautzen der 21. Internationale Läuferzehnkampf mit 100 Läufern (davon 26 Frauen) aus der Schweiz, Tschechien und aus Deutschland statt.

Unser Verein war wieder mit Dirk Pätzig, Joachim Schuberth und Ilka Gomoll vertreten, wobei Ilka in diesem Jahr den 10. Läuferzehnkampf absolvierte. Außerdem entschloß sich Sylvia Jacobs kurzfristig, uns nach Bautzen zu begleiten. Ebenso ging unser Sponsor und Mitglied Willi Klaus mit seinem stärksten Konkurenten in Deutschland (Willi Scheidt) an den Start dieses vielseitigen Läuferwettkampfes.

Das Wetter gestaltete sich in den 4 Tagen sehr unbeständig, wobei der erste Tag der sonnigste war, und der letzte Tag mit 5°C und leichtem Regen zu kühl für den Mai war. Dirk und Ilka war das eigentlich sehr recht, denn sie kamen mit der Hitze der letzten Jahre meist nicht so gut zurecht. Aber für die mitgereisten Fans und Betreuer, wie Sonja Pätzig, Peter Rymarowicz, Alice Jacobs und Dagmar Klaus hätte es natürlich ein bisschen mehr Sonne sein können.

Sylvia Jacobs schlug sich bei ihrem ersten Läuferzehnkampf sehr beachtlich und konnte auf ihren Paradestrecken 5000m (19:29,61 min.) und 10000m (40;34,85 min.) die Konkurenz deutlich besiegen. Aber auch auf den anderen Strecken konnte sie recht beachtliche Zeiten laufen, so dass sie zum Ende auf dem 2. Platz der W40 mit 4821 Punkten (7.Frau), damit wurde sie in ihrer AK nur von Heidrun Müller (Saalfeld) besiegt, die hier schon ihren 14. Zehnkampf absolvierte.

Auch Ilka konnte sich im Vergleich zu den Vorjahren deutlich steigern und wurde 2. der W30 (12.Frau), dabei konnte sie sich besonders über ihre 10000-m-Zeit am letzten Tag freuen, wo sie exakt gleichmäßige Rundenzeiten bis zum Schluß lief und den 4. Platz auf dieser Strecke mit 43:18;42 min erreichte. Bei den Strecken bis 400m kam es oft zu spannenden Zweikämpfen zwischen Ilka und Sylvia, wobei Ilka sogar über 200m mit 32,56 sec. und über 400m mit 1:11,75 min. knapp vor Sylvia im Ziel war.

Auch Dirk machte einen sehr guten Zehnkampf, wobei er besonders bei den Läufen ab 3000m sehr gute Zeiten erzielte und mit 4179 Punkten eine neue Bestleistung beim Zehnkampf aufstellte.

In der M65 kam es zu einem spannenden Kampf zwischen Willi Klaus und Willi Scheidt, beide liefen Zeiten, die bisher noch nie bei einem Läuferzehnkampf in dieser Altersklasse erreicht wurden. Trotzdem Willi Klaus die spannenden Zweikämpfe auf den Mittelstrecken für sich entscheiden konnte, belegte er aufgrund der schwächeren Sprintzeiten den 2. Platz in der Endwertung mit 3005 Punkten zu 3171 Punkten für Willi Scheidt.

Dank unseres guten Teams in diesem Jahr konnten wir auch in der Mannschaftswertung der besten 3 RON-HILL'er gut abschneiden. Sylvia, Dirk und Ilka belegten den 7. Platz mit 13294 Punkten. Dank auch nochmals unserem lautstarkem Fanclub, der teilweise auch die teilnehmerstärkste Truppe aus Saalfeld (ca. 25 Läufer/-innen) übertönte, und uns so gar keine Chance blieb, als schnell zu laufen. Die diesjährigen Starter freuen sich auf jeden Fall auf das Heimspiel im nächsten Jahr in Potsdam und vielleicht der eine oder andere RON-HILL'er mehr.?!

Ilka

Infoblatt 06/04 des LC RON-HILL Berlin http://www.ron-hill.de/, 08.06.2004

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang