L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

22. Internationaler Läuferzehnkampf 2005
− Potsdam −
Presse- und Erlebnisberichte

Läufer-Zehnkampf 2005 war nichts für Weicheier

Leichtathletik: Fünf Blau-Weiße halten durch Bürgel. Der 25. Internationale Läuferzehnkampf 2005 in Potsdam über vier Tage war nichts für Weicheier. Bis auf den Himmelfahrtstag, wo die Sonne mal durchlugte, herrschte sehr bescheidenes Wetter. Doch die fünf Leichtathleten des SV Blau-Weiß Bürgel, darunter die erst 13-jährige Claudia Peißker, hielten die Strapazen mit Regen, Wind und kühlen Temperaturen aus.

Andere hatten weniger Durchhaltevermögen. 25 der 100 gestarteten Athleten brachen den Wettkampf vorzeitig ab.

Am erfolgreichsten war Silke Scheibe (37). Sie gewann - und das bei ihrem ersten Start. Viele Punkte sammelte sie auf den Mittel-Distanzen zwischen 400 und 1500 Metern. Gesamt-Achte und Dritte ihrer Altersklasse wurde Claudia Peißker. Ihre besten Ergebnisse erreichte sie über 60 Meter (8,8 sec) und 200 Meter (30,2 sec) sowie über 5000 Meter (23:45 min). Gesundheitlich angeschlagen, aber trotzdem standhaft bis zum letzten Tag und dem 10 000-Meter-Lauf, war Uwe Geisenhainer (51). Am meisten dürfte er sich über die 5000-m-Zeit von 21:29 Minuten gefreut haben. Am Ende wurde er Vierter in seiner Altersklasse.

Claudias Vater, Tilo Peißker (41), wurde Gesamt-36. Seine Top-Resultate: 8,7 Sekunden über 60 Meter und 64,5 Sekunden über 400 Meter. Ohne Training ging Johannes Scheibe (17) in den Zehnkampf - und er kam durch. Über 5000 Meter blieb er unter 20 Minuten, die 1500 Meter bewältigte er in 4:55 Minuten.

Ostthüringer Zeitung (Ausgabe Eisenberg) http://www.otz.de/, 11.05.2005

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang