L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

23. Internationaler Läuferzehnkampf 2006
− Wien −
Presse- und Erlebnisberichte

Läufer-Zehnkampf kehrt an Geburtsort zurück

1982 war es, als der Berufsschullehrer Willi Fischer in Wien den Läufer-Zehnkampf ins Leben rief, um den König der Allround-Läufer zu ermitteln. An vier Tagen sollten die Teilnehmer Distanzen 60 bis zu den abschließenden 10.000 Metern absolvieren. Das Programm blieb über alle Jahre gleich, der Termin ebenso: von Christi Himmelfahrt bis zum darauf folgenden Sonntag.

Die Austragungsorte wechselten später. In Potsdam, Berlin, Halle/Saale (Deutschland) oder Zell/See und Kapfenberg (Österreich) trafen sich die Läufer. 1994 fand diese traditionsreiche Veranstaltung zuletzt in Wien statt, nach zwölf Jahren kehrt sie nunmehr vom 25. bis 28. Mai an ihren Geburtsort zurück. Willi Fischer wird diese Neuauflage in seiner Heimatstadt aber nicht mehr miterleben können, er verstarb schon 2001.

Der Läufer-Zehnkampf war in den letzten Jahren fest in deutscher Hand und die Siegesserie, die nunmehr seit 2001 besteht, könnte sich verlängern. Jens-Peter Scholz (PSV Halle) wird voraussichtlich seinen Titel verteidigen und bei den Frauen haben sich mit den jungen Saalfelderinnen Linda Zedler und Jeanette Müller die beiden Ersten des Vorjahres erneut angesagt.

Aber auch österreichische Siege gab es bereits mehrere, gleich zwei Mal erfolgreich war der jetzige ÖLV-Mehrkampf-Nationaltrainer Herwig Grünsteidl in den Jahren 1983 und 1985. Als Langsprinter und Mittelstreckler (400m Hürden, 800m) hatte der St. Pöltner eine ideale Basis, um bei diesem Lauf-Mehrkampf erfolgreich zu sein.

Österreicher im Glück?

Eine ähnliche Ausgangslage hat diesmal Andreas Glück. Der Wiener ist auf allen Strecken von 100 bis 800 Meter in den Ranglisten weit vorne zu finden und hat auch die entsprechende Ausdauer, um auf den Langstrecken bestehen zu können. Der Staatsmeister über 4x100 Meter und Europameister im Ultra-Mehrkampf zählt damit zum erweiterten Favoritenkreis.

Austragungsort der diesjährigen Auflage ist der Bundessportplatz Wienerberg. Vor drei Jahren mit einer neuen Kunststoff-Laufbahn versehen, bietet er optimale Bedingungen für die fast 100 bereits gemeldeten Läufer aus vier Nationen. Schon in den Jahren 1986 und 1990 gastierte der Läufer-Zehnkampf auf dem Wienerberg.

Als Rahmenbewerbe werden am 27. Mai auch ein Jedermann-Siebenkampf und ein Kinder-Dreikampf angeboten. Einzelstarts in den Laufdisziplinen sind auf Anfrage möglich.

Das Programm:
Donnerstag, 25.05.2006: 60m (11:00), 1.500m (13:00), 400m (17:00)
Freitag, 26.05.2006: 100m (10:00), 3.000m (12:30), 800m (17:00)
Samstag, 27.05.2006: 200m (9:00), 5.000m (11:15), 1.000m (17:45)
Sonntag, 28.05.2006: 10.000m (ab 8:00)

Alle Details und Anmeldung auf http://www.mehrkampf.at.
Weitere Infos unter: www.laeuferzehnkampf.de

Georg Franschitz für www.leichtathletik.de http://www.leichtathletik.de, 13.04.2006

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang