L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

24. Internationaler Läuferzehnkampf 2007
− Hermsdorf/Thüringen −
Presse- und Erlebnisberichte

Zedler und Lieback Könige der Laufbahn

Leichtathletik: Saalfelderin dominiert Frauen-Konkurrenz des Läufer-Zehnkampfs

20070503-OTZ-2.jpg
Linda Zedler

Hermsdorf (OTZ/piek). Linda Zedler aus Saalfeld und Sven Lieback aus Erfurt sind die Gewinner beim 24. Internationalen Läuferzehnkampf in Hermsdorf.

Vier Tage lang absolvierten 82 Sportler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Tschechischen Republik Läufe zwischen 60 und 10. 000 Meter. Der Sieg der Mittel- und Langstreckenspezialistin Linda Zedler vom Saalfelder Laufverein (LV) geriet während des Wettkampfes eigentlich nie in Gefahr.

"Besonders habe ich mich über meine Zeiten über 800 und 5000 Meter gefreut", gab sie im Ziel zu Protokoll. Für die doppelte Stadionrunde brauchte die 23-Jährige 2:30 Minuten, für die 5000 Meter 20:13 Minuten. Dagegen waren die 200 beziehungsweise 400 Meter für sie doch etwas zu kurz. Für Linda Zedler, die sonst Triathletin ist, war es bereits der zwölfte Start bei einem Laufzehnkampf.

Deutlich spannender ging es in Hermsdorf bei den Männern zu. Da lag lange Zeit der Österreicher Andreas Glück aussichtsreich im Rennen. Er stellte allein acht Bestleistungen auf. Zum Sieg reichte es aber nicht, weil er über die 5000 und 10.000 Meter zu viel auf den späteren Sieger und den Zweitplatzierten verlor.

Den Siegerpokal durfte der 18-jährige Sven Lieback vom Athletiksportverein (ASV) Erfurt mit nach Hause nehmen. Beständig wie ein Schweizer Uhrwerk spulte er die zehn Disziplinen herunter, ohne einen klaren Aussetzer. Sogar über die 60 Meter war er der Drittschnellste im Feld. Im abschließenden Lauf über die 25 Stadionrunden reichte ihm Rang fünf und eine Zeit von 34:01 Minuten zum Triumph.

Zweiter wurde der Sömmerdaer Stefan Hubert. Dieser lieferte zusammen mit seinem Vereinskollegen Daniel Greiner ein tolles Finale. Stefan Hubert blieb als einziger unter 33 Minuten.

Bester Ostthüringer dieses Wettbewerbs wurde Steffen Tostlebe als Gesamt-Vierter. Der Eisenberger, der für den ASV Erfurt startete, verlor zu viele Punkte auf den Sprintstrecken.

Ostthüringer Zeitung, 03.05.2007

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang