L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

25. Internationaler Läuferzehnkampf 2008
− Huttwil −
Presse- und Erlebnisberichte

Nidwaldner gewann Internationalen Läuferzehnkampf

Nationales Sport- und Kulturcenter Huttwil. Der junge Schweizer Daniel Blättler aus dem Kanton Nidwalden hat den Internationalen Läuferzehnkampf im Nationalen Sportcenter Huttwil für sich entschieden. Patrick Lanz von der LG Huttwil verpasste knapp die Podestplätze. Den Wettkampf der Frauen gewann die Deutsche Jeannette Müller.

20080506-UE.jpg
Siegerehrung: 1. Jeanette Müller (Saalfeld/D), Daniel Blättner (Nidwalden/CH); 2. Michelle Pfeifer, Frank Heinemann; 3. Anna Behning (alle Saalfeld), Lars Richter (Chemnitz/D)

Etliche, die sie bisher nicht kannten, hatten die riesige sportliche Herausforderung unterschätzt und mussten den Wettkampf, der vom Auffahrtstag bis gestern Sonntag dauerte, vorzeitig abbrechen. Denn die zehn Disziplinen hatten es in sich; innerhalb von vier Tagen 60 m, 1500 m, 400 m, 100 m, 3000 m, 800 m, 200 m, 5000 m, 1000 m und 10000 m zu laufen geht an die Substanz.

In Huttwil zeigte sich jedoch eindrücklich, wie schnell man zu einer kleinen Familie herangewachsen war: Kein Läufer und keine Läuferin, die eine Krise zu überwinden hatten, blieben alleine. In fast jedem Fall gelang es Mitstreitenden, sie zu ermutigen und zum Durchhalten zu bewegen.

Kämpfen und studieren

Der Nidwaldner Student Daniel Blättler meisterte den Wettkampf souverän. Sämtliche Disziplinen lief er zuvorderst an der Front, in den Pausen widmete er sich seinen Büchern und den Prüfungsvorbereitungen, die am Montag begonnen hatten.

Auch er hatte nie zuvor an einem Läuferzehnkampf teilgenommen; zufälligerweise hatte er die Ausschreibung in einer Fachzeitschrift entdeckt und entschied sich, teilzunehmen "weil es dieses Jahr so nahe war", wie er sagte.

Von den 56 Gestarteten haben 51 alle Disziplinen geschafft. Für sie war dies eine bewundernswerte Leistung, und entsprechend gross war denn auch die Freude, als sie zum letzten Mal über die Ziellinie liefen. Dass auch ein dermassen anspruchsvoller Wettkampf nicht nur für jüngere Beine möglich ist, zeigte den doch recht grossen Anteil an reiferen Sportlern in den Kategorien M50 und darüber. Ein absolutes Unikum unter ihnen war der 75-jährige Leo Hohmann, das «Potsdamer Urgestein», der alle zehn Läufe in seinem eigenen steten Tempo und Laufstil bewältigte und unmittelbar nach jedem Lauf gleich der erste war, der seinen Kolleginnen und Kollegen gratulierte und ihnen zusprach. Leo Hohmann erwies sich als bewundernswert zäh und rund um die Uhr gut gelaunt.

Regionale in guter Kondition

Sehr gut behauptet haben sich auch die drei Regionalen. Der Favorit Patrick Lanz von der LG Huttwil verpasste nur knapp das Podest und sicherte sich mit sehr guten 6859 Punkten den vierten Rang. Sein Vater Otto Lanz klassierte sich im Mittelfeld auf dem guten 27. Schlussrang und dem 3. Kategorienrang in den M55. Therese Felber, ebenfalls von der LG Huttwil, bewies einmal mehr ihre Topp-Kondition: Gleichmässig und ausdauernd absolvierte sie die zehn Disziplinen und konnte sich schliesslich 3861 Punkte in ihr Diplom eintragen lassen.

Ihre Laufkollegin Margrith Gfeller aus Sumiswald konnte nach einem schweren Kollaps am ersten Renntag, der Spitalpflege erforderte, nicht mehr an den Start gehen. Nach ersten Erkenntnissen machte der geübten Läuferin eine bisher unbekannte Allergie zu schaffen.

Zwar hatten sich für den Läuferzehnkampf deutlich weniger Läuferinnen und Läufer angemeldet, als das OK ursprünglich gerechnet hatte. Einerseits ist diese Wettkampfart in der Schweiz eher unbekannt. Anderseits sind für die ausländischen Sportfreunde aus Deutschland, Frankreich, der Tschechei und Italien die Anreise lange und die Kosten relativ hoch. Diejenigen aber, die den Weg ins Nationale Sport- und Kulturcenter Huttwil gefunden hatten, genossen die idyllische Umgebung und die optimale Infrastruktur. Beim Abschied nehmen war denn meist ein freundschaftliches "Tschüss, Auf Wiedersehen" zu vernehmen. Der 26. Internationale Läuferzehnkampf findet anfangs Mai 2009 im deutschen Saalfeld statt.

Liselotte Jost für Unter-Emmentaler, 06.05.2008

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang