L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

26. Internationaler Läuferzehnkampf 2009
− Saalfeld −
Presse- und Erlebnisberichte

Oliver Vogel und Anna Behning gewinnen Läuferzehnkampf

Vom 21. bis 24.05.2009 traf sich ein auserlesenes Läuferfeld aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien zum 26. Internationalen Läuferzehnkampf in Saalfeld.

Beim Läuferzehnkampf muss jeder Läufer zehn Laufdisziplinen zwischen 60 und 10.000 m in vier Tagen laufen. Die Strecken werden in folgender Reihenfolge absolviert: 1. Tag – 60 m, 1.500 m, 400 m; 2. Tag – 100 m, 3.000 m, 800 m; 3. Tag – 200 m, 5.000 m, 1.000 m; 4. Tag – 10.000 m. Die Läufe werden entsprechend der Leistungen des Vortages unabhängig vom Alter eingeteilt.

Saalfelder LV ist wieder erfolgreich

Nachdem der Saalfelder LV (SLV) bereits seit 1991 stets den Verein mit den meisten Teilnehmern beim Läuferzehnkampf stellte, war er in diesem Jahr der Ausrichter dieses Vielseitigkeitstest. Natürlich war der SLV mit 21 Startern wieder der größte Verein. Seit 1990 (damals noch Stahl Maxhütte) wurden für den Saalfelder LV 342 L10K-Teilnahmen durch 106 verschiedene Läufer registriert. 5 x ging der Gesamtsieg nach Saalfeld, 9 x der Gesamtzweite und 12 x der Dritte. Dazu kommen unzählige Alterklassensiege. In den Top 30 des Läuferzehnkampfes auf den einzelnen Strecken und der Gesamtwertung sind 56 Einträge für den Saalfelder LV zu finden.

Der neueste Gesamtsieg für den SLV stammt aus dem Jahr 2009. Anna Behning (6.930 Punkte) holte auf der 400-m-Strecke die nötigen Punkte, um gegen ihre Vereinskameradin Jeanette Müller (6.877 Punkte) zu gewinnen, die im vorigen Jahr als Gesamtsiegerin hervor ging. Auf den Sprints und Mittelstrecken war mal Jeanette vorn, mal Anna. Die langen Strecken absolvierten beide gemeinsam mit deutlichem Abstand vor dem Verfolgerfeld. Der dritte Platz ging mit Sabrina Sturm (6.552 Punkte) ebenfalls nach Saalfeld.

Oliver Vogel rennt allen davon

Die Herrenkonkurrenz wurde durch den Läuferzehnkampf-Neuling Oliver Vogel (7.800 Punkte) vom USC Magdeburg dominiert. Er gewann auf allen sieben Strecken von 60 bis 1.500 m. Über 3.000 und 5.000 m wurde er Fünfter und über 10.000 m mit einer sehr ansprechenden Zeit von 37:44,21 Vierter. Seine Zeiten über 60 m (7,35 s, 8.), 100 m (11,30 s, 1.), 200 m (23,38 s, 5.) und 400 m (50,88 s, 8.) nahmen Einzug in die Top Ten des Läuferzehnkampfes. Mit seiner 100-m-Zeit stellte er den Rekord von Andreas Glück (Wien) aus dem Jahre 2007 ein. Allerdings fiel am zweiten Tag die Zeitmessanlage nach einem Gewitterguss komplett aus, so dass die Zeit durch Handstoppung entstanden ist. Die reelle Zeit von ca. 11,6 s wäre immer noch unter den Top Ten zu finden.

Platz zwei ging an den Langstreckler Stefan Hubert (SV Sömmerda, 7.511 Punkte). Er siegte über 3.000 m (9:01,50), 5.000 m (15:36,68) und 10.000 m (32:48,48) jeweils mit riesigem Vorsprung vor dem jeweils nächsten des Feldes. Die Zeiten über 5.000 m (29.) und 10.000 m (25.) gingen in die Top 30 des Läuferzehnkampfes ein.

Auch bei den Herren schaffte ein Saalfelder den Sprung auf das Treppchen: Frank Heinemann wurde mit 7.273 Punkten Dritter. Seine ebenfalls handgestoppte 100-m-Zeit (11,90 s) belegt Platz 17 in der Bestenliste des Läuferzehnkampfes.

Durch die Handstoppung über 100 m gab es auch bei den Frauen drei Top-30-Platzierungen: Sirka Ay (SV Hermsdorf, 7., 6.234 Punkte) schaffte mit 13,40 s den 11. Platz, Elisabeth Koch (Saalfelder LV, 9., 6.033 Punkte) mit 13,70 den 22. Platz und Sabrina Sturm mit 13,80 s den 27. Platz. Sirka Ay konnte sich außerdem mit elektronischer Zeitnahme über 200 m (28,31 s, 30.) und über 400 m (62,45 s, 25.) in die Top 30 eintragen.

87 tolle Leistungen

Außerhalb der Platzierungen und Bestenlisten könnte die Leistung von allen 87 Teilnehmern, die den diesjährigen Läuferzehnkampf erfolgreich beendet haben, eine kleine Geschichte erzählt werden.

Die Österreicherin Brigitta Linzbichler (KSV Kapfenberg) erreichte mit 62 Jahren 1.538 Punkte. Sie ist die zweitälteste Frau, die je einen Läuferzehnkampf absolviert hat. Nur 2004 hatte Barbara Bortoli (TV Stierstadt) die 65 Jahre schon überschritten.

Ein Urgestein des Läuferzehnkampfes ist Leo Hohmann (76 Jahre) vom ESV Lok Potsdam. Er hat bereits seinen 16. L10K erfolgreich beendet. Seit einigen Jahren ist er der älteste Teilnehmer. Aber auch er ist nur der zweitälteste Mann. Ältester Teilnehmer war 1989 der Wiener Kurt Frydecky, der mit 82 Jahren einen kompletten Läuferzehnkampf absolvierte. Im Jahr danach lief er immerhin noch einzelne Strecken. Leo Hohmann erkämpfte 931 Punkte. Sowohl Leo als auch Brigitta konnten durch das neue Punktsystem, das seit 2007 im Einsatz ist, auf allen Strecken Punkte erzielen.

Eine Klasse für sich ist Walter Matthes (USV Halle), der mit 75 Jahren 2.426 Punkte erreichte. Besonders beachtlich ist seine Sprintkraft, egal ob beim Sprint oder im Schlussspurt nach den langen Strecken.

Der jüngste Teilnehmer war Martin Kienzler (Saalfelder LV) mit 11 Jahren. Ein Außenstehender würde fragen, ob so eine Strapaze für einen C-Schüler sinnvoll ist. Wenn man Martin laufen sieht, hat sich die Frage bereits erledigt. Auf den Sprintstrecken kam er im Mittelfeld an. Auf den langen Strecken ist er Kräfte sparend im Windschatten der Großen gerannt und hat dann einen Schlussspurt gezeigt, als würde ihm das alles gar nichts ausmachen. Vielleicht wird er in 10 oder 12 Jahren der Gesamtsieger? Anna Behning, die diesjährige Gesamtsiegerin, war 1995 bei ihrer ersten Teilnahme nur 10 Jahre …

Wenn "Läuferzehnkampf" und "Saalfeld" in einem Satz zu finden sind, darf Heidrun Müller nicht fehlen. Sie war bereits 1990 beim Läuferzehnkampf in Wien, als er zum ersten Mal international ausgeschrieben wurde. 2009 hat sie ihren 19. Läuferzehnkampf absolviert. Erstaunlich ist, dass sie in jedem Jahr mehr als 6.000 Punkte (neues Punktsystem) erreichte. Damit belegte sie immer vordere Plätze in der Gesamtwertung. Ein Gesamtsieg war ihr leider nicht vergönnt. In diesem Jahr wurde sie mit 6.335 Punkten 6. in der Gesamtwertung und 2. in der AK W45.

Zum Schluss soll noch Nicole Modräger (Potsdamer Laufclub) genannt sein, die bei ihrer dritten L10K-Teilnahme auf allen zehn Strecken eine persönliche (L10K-)Bestleistung schaffte. Am Ende hatte sie 6.014 Punkte und gewann mit fast 500 Punkten Vorsprung die Alterklassenwertung in der W30. Weitere Namen könnten genannt werden.

Für Teilnehmer, Zuschauer und Kampfrichter waren die vier Tage in Saalfeld ein spannendes, faires und familiäres Erlebnis. Vielen Dank an das Organisatorenteam um Frank Burmeister.

Der 27. Internationale Läuferzehnkampf findet vom 13. bis 16. Mai 2010 in Nová Paka in der Tschechischen Republik statt. Die beiden langjährigen tschechischen Läufer Karel Binter (16 Teilnahmen am Läuferzehnkampf) und Vasil Čalovka (13 Teilnahmen) laden alle Lauffreunde recht herzlich in die Nähe von Trutnov ein.

Uwe Warmuth für Laufzeit, 03.06.2009

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang