L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

30. Internationaler Läuferzehnkampf 2013
− Trutnov −
Presse- und Erlebnisberichte

30. Läuferzehnkampf vom 9. – 12. Mai 2013 in Trutnov (CZ)

Zum zweiten Male nach 2011 und bereits zum 30. Mal insgesamt fand vom 9. – 12. Mai der Internationale Läuferzehnkampf in Tschechien statt. Nach Nová Paka war diesmal Trutnov der Austragungsort und wie immer wurden in familiärem Rahmen teils tolle Leistungen erbracht.

Nicht weniger als 112 Athleten – darunter 30 Frauen hatten ihre Nennung abgegeben. 88 davon (62 Männer, 26 Frauen) traten in allen 10 Disziplinen an und der Rest beteiligte sich an Einzelrennen. Perfekte Temperaturen sorgten für gute Zeiten, auch der Regen hielt sich an den ersten beiden Tagen nobel bis nach Beendigung der Rennen zurück. Ein leichtes Nieseln am Samstag bei 5000 m und 1000 m störte kaum jemanden.

Nach langer Verletzungspause tauchte freundlich begrüßt das Potsdamer Urgestein Leo Hohmann (Jahrgang 1933) überraschend wieder auf und veranlasste die Organisatoren völlig unbürokratisch rasch eine M80 Wertung einzuschieben. Leo war aber nicht der älteste Teilnehmer. Diesen Titel holte sich Jiří Soukup, Jahrgang 1927 (!), für den eine eigene M85-Klasse geschaffen wurde und der mit Bravour alle 10 Bewerbe auch beendete. Als bisher älteste Teilnehmerin nahm Brigitta Linzbichler (66, vom Kapfenberger SV) bereits zum 8. Mal erfolgreich teil.

Gesamtsieger bei den Männern wurde bereits zum 3. mal nach 2012 und 2010 Thomas Häusler vom SV Hermsdorf vor Frank Heinemann (Saalfelder LV) und Jakub Cozl von Lokomotiva Trutnov. Bei den Damen hatte die Tschechin Jana Pechková (TJ Maratonstav Úpice) die Nase vorne, gefolgt von Corinna Beck (Potsdamer Laufclub) und Seline Mey vom SV Sömmerda e.V.

Die Wettkämpfe waren hervorragend organisiert und fanden im neu adaptierten Stadion statt, das durchaus als Schmuckstück bezeichnet werden kann (die Laufbahn – 6 Rundbahnen und 8 100-m-Bahnen – war erst im Vorjahr komplett erneuert worden). Einziges Manko: bei den Rundenläufen fehlte eine elektronische Uhr, an der sich die Athleten hätten orientieren können und viele hätten sich die Ansagen auch in einer zweiten Sprache gewünscht. Dafür war die Auswertung rekordverdächtig schnell und präzise. Alles in allem eine wirklich gelungene Veranstaltung, die reibungslos in freundlicher Atmosphäre abgewickelt wurde.

Ein großes Dankeschön gebührt an dieser Stelle auch Uwe Warmuth vom Bautzener LV, der seit vielen Jahren den Zehnkampf koordiniert, selbst immer teilnimmt und es immer wieder schafft, einen Austragungsort zu finden.

Alle Ergebnisse, Statistiken etc. unter www.laeuferzehnkampf.de

20130514-01.jpgVergrößern 20130514-02.jpgVergrößern
20130514-03.jpgVergrößern 20130514-04.jpgVergrößern
Fotos: Nadine Warmuth

Helmut Linzbichler (Kapfenberger SV ECE), 14.05.2013

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang