L10K
Deutsch English Français Česky Nederlands

34. Internationaler Läuferzehnkampf 2017
− Hengelo −
Presse- und Erlebnisberichte

34. Internationaler Läuferzehnkampf – Tag 1 (SV Sömmerda e.V.)

(siehe auch www.leichtathletik-soemmerda.de)

(25.05.2017) Die Vorfreude und die Aufregung steigen, denn bald heißt es wieder über vier Tage 10 Laufdisziplinen auf der Laufbahn absolvieren. Der diesjährige L10K findet in Hengelo (Holland) nahe der deutschen Grenze statt. Die ersten drei Wettkampftage sind wie folgt aufgebaut: am Vormittag finden die Sprintstrecken statt (60 m, 100 m, 200 m), am Mittag werden die längeren Strecken gelaufen (1.500 m, 3.000 m, 5.000 m) und am Nachmittag starten die Mittelstrecken (400 m, 800 m, 1.000 m). Die krönende und letzte Strecke findet am vierten Wettkampftag statt: die 10.000 m.

Leider reisen wir dieses Jahr nur mit vier aktiven Athleten an: Johannes Kempel (der erst zum 2. Mal dabei ist), Dustin Gaedt (der zum 4. Mal dabei ist), Julian Fischer und ich, Jasmin Brehme (beide zum 5. Mal dabei). Doch für Unterstützung ist durch mitgereiste Verwandte und Freunde gesorgt.

Mittwoch, der 24. Mai 2017 – die Anreise
Die Koffer sind gepackt, nun heißt es 4 – 5 Stunden Autofahrt nach Holland (oder alternativ 8 Stunden Zugfahrt mit anschließend einer Stunde Autofahrt). Nachdem wir unsere Unterkunft bezogen haben schauen wir uns am Abend unsere Wettkampfstätte für die nächsten vier Tage an: das FBK Stadion. Dort erhalten wir schon am Vorabend unsere Wettkampfunterlagen.

Donnerstag, der 25. Mai 2017 – Tag 1 der Qualen
Die Voraussetzungen könnten kaum besser sein. Das Stadion ist super ausgestattet, das Wetter ist ideal und für Verpflegung zwischen den Läufen ist gesorgt. Nach der kurzen Eröffnungsrede beginnen direkt die 60m. Als erster ist Julian an der Reihe, der eine 8,13 s läuft. Danach geht Dustin an den Start und erreicht eine 8,38 s. Johannes läuft mit 8,10 s persönliche Bestleistung und landet damit unter den Top 15. Ich bin in dem schnellsten Frauenlauf gestartet und habe eine solide 8,96 s erreicht und stehe somit momentan auf dem 5. Gesamtplatz.

Am frühen Nachmittag starten die 1.500 m über die Julian eine 4:40,28 min und Dustin eine 5:59,24 min lief. Johannes konnte seine Bestzeit auf 5:11,61 min verbessern und ich erreichte mit 5:52,41 min ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung.

Zum Abschluss werden am Nachmittag 400 m gelaufen, die den ersten Muskelkater garantieren. Julian erreicht eine gute Zeit von 57,39 Sekunden. Johannes verbessert seine Zeit von vor 2 Jahren um 7 Sekunden und bleibt mit 59,47 s knapp unter einer Minute. Dustin erreicht eine Zeit von 63,99 s und ich erreiche nach 71,13 s die Ziellinie.

Nachdem alle drei Wettkämpfe des ersten Tages Geschichte sind, gibt es die ersten Zwischenergebnisse der Gesamtwertung: Julian auf Platz 12, Johannes auf Platz 26 und Dustin auf Platz 41 der Männer. Ich liege mit dem 11. Platz der Frauen ganz knapp hinter den Top 10. Insgesamt sind wir alle zufrieden mit unseren Leistungen und können verletzungsfrei in die nächsten Tage starten.

Jasmin Brehme für www.leichtathletik-soemmerda.de, 26.05.2017

    Letzte Änderung: 14.11.2017   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [2018]   [2017]     Alle Angaben ohne Gewähr.      © 2002-2017 Uwe Warmuth >>> www.laeuferzehnkampf.eu
Seitenanfang